Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück
, , ,

Aus Alt mach Neu | 3 Upcycling-Ideen zum IKEA Gewinnspiel mit Wohngoldstück im More Sustainable Store Kaarst!

‘Hej’ würde man bei IKEA jetzt sagen – und das sage ich jetzt einfach auch mal! 

Denn es gibt wieder eine tolle Aktion, die ich in Kooperation mit IKEA umsetzen durfte und von der ich euch nun auch auf dem Blog erzählen möchte! 

Bevor ich loslege, möchte ich noch kurz ein paar Dinge erwähnen, da das ja heutzutage immer so eine Sache ist mit diesem Internet: 

  • Dieser Beitrag ist nicht von IKEA gesponsored und somit nicht Teil der Kooperation.
  • Lediglich das mit dem Gewinnspiel zusammenhängende Möbel-Upcycling ist in Kooperation mit IKEA und meinem Blog entstanden.
  • Die Upcycling-Ideen sind Wünsche der Gewinner und meine eigenen Ideen. IKEA steht in keinerlei Zusammenhang mit den Ideen und ist somit auch nicht Verantwortlich für eventuelle Ikea-Hacks, die aus dem Projekt entstanden sind. Für eine Nachahmung wird also keine Haftung übernommen. 

So, nun aber genug der Formalitäten und auf zum kreativen Teil:

Upcycling-Gewinnspiel mit IKEA & Wohngoldstück

Einige haben es wahrscheinlich schon auf meinem Instagram Account verfolgt: Ich habe ein bisschen gewerkelt!

Nachdem ich letztes Jahr schon bei der Eröffnung des neuen IKEA Stores in meiner Heimatstadt Kaarst dabei sein durfte (übrigens der nachhaltigste IKEA der Welt und somit auch ein ganz besonderer) und passend zur Eröffnung auf dem Nachhaltigkeitsmarkt eine erste Upcycling-Aktion für IKEA umsetzen durfte, freue ich mich umso mehr, dass ich nun eine weitere Aktion zu diesem Thema umsetzen durfte.

Diesmal war es ein Gewinnspiel, bei dem die Gewinner einen IKEA-Wertgutschein und ein Upcycling eines alten Möbelstücks mit mir gewinnen konnten.

Die 3 lieben Gewinnerinnen Wiebke, Sabrina und Célina haben also ihre alten Möbelstücke nach Kaarst gekarrt und ich habe ihnen ein neues Gesicht verpasst.

Welche Möbelstücke es waren und wie sie vorher/nachher ausgesehen haben, das zeige ich euch jetzt hier auf dem Blog! 

VORHER/NACHHER

Hier seht ihr die Möbelstücke, wie sie vorher ausgesehen haben:

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wie sie sich verändert haben? Seid gespannt.. 

I. Upcycling: Vintage Lounge Chair

Vom Vintage Stuhl zum Urban Jungle Chair!

                                Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst WohngoldstückWohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Habt ihr schon mal das Polster eines Sessels gestrichen? Nein?! Gut.. ich bis zu dieser Aktion nämlich auch noch nicht!

Und bei dem schönen Sessel von Wiebke ist es mir ehrlich gesagt auch ein bisschen schwer gefallen, da ich den Sessel wunderschön fand, wie er war! Nach kleinen Schönheitsreparaturen hätte ich ihn mir sofort für ein kleines Nickerchen zwischendurch in mein Zuhause gestellt:

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Doch am Ende ist er nun fast zu einem kleinen Highlight des Upcyclings geworden und ich habe mich an die tolle Idee von Art & Almonds herangetraut und einfach mal den Pinsel geschwungen!

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wie streiche ich ein Sesselpolster? 

Da viele schon nachgefragt haben: Es ist keine reine Textilfarbe, mit der ich das Polster angepinselt habe, es ist eine Mischung aus hoch pigmentierter Acrylfarbe aus dem Künstlerbedarf und einem Textilmedium, welches die Acrylfarbe weicher macht, damit man auch nachher noch gut auf dem Stuhl sitzen kann. Acrylfarben aus dem Bastelladen sind hierfür leider nicht geeignet.

Der Zeitfaktor ist 1-2 Tage, bis alles gut durchgetrocknet ist.

Wie es Caroletta auf ihrem Blog schon gesagt hat, muss man wissen, dass wenn man Polsterstoff mit Acrylfarbe anmalt, sich die Oberfläche ein wenig verhärtet und nicht mehr ganz so weich ist, wie vorher. Aber man kann trotzdem noch super darauf sitzen und die Farbe zieht auch bombenfest in den Stoff ein.

Für das Upcycling benötigt ihr Folgendes (Mengenangaben anhand des Stuhls, den ich bearbeitet habe):

Für das Polster:

  • 500ml Acrylfarbe, ich habe diese hier° genutzt
  • 500ml Textilmedium, ich habe dieses hier genutzt
  • Flachen Pinsel, wie z.B. diesen hier°
  • Sprühflasche° mit Wasser z.B. von IKEA 
  • Mischdose (oder andere geeignete Schüssel, um die Farben darin zu mischen)
  • Mischholz zum Verrühren der Farben

Für Holzlehne und -beine:

  • Schleifpapier
  • Holzisoliergrund, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen erhältlich)
  • Weißlack, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen und anderen Farben erhältlich)
  • Pinsel und/oder Lackrolle (ich habe beides genutzt)

Generell:

  • Malerband zum Abkleben von Polster/Gestell
  • Schutzfolie zum Unterlegen/Abkleben von Polster/Gestell
  • Handschuhe
  • Alte Kleidung/Schutzkleidung

Und so geht’s:

  • Lehne und Füße gründlich abschleifen und vom altem Lack befreien

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Acrylfarbe und Textilmedium 1/1 mischen (500ml Acrylfarbe mit 500ml Textilmedium mischen) und gut verrühren, bis keine Streifen mehr in der Farbe zu sehen sind

  • Farbe mit dem Pinsel auf das Polster auftragen, dabei immer wieder mit der Sprühflasche Wasser zusprühen (so zieht die Farbe leichter ein), Polster gut trocknen lassen (am besten über Nacht)

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Lehne und Füße grundieren (trocknen lassen) und anschließend in gewünschter Farbe lackieren (Polster abkleben, wenn nicht abnehmbar)

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Und fertig ist der neue Urban Jungle Sessel, der nun bei Wiebke’s Tochter einen schönen Platz in ihrem neuen Jugendzimmer gefunden hat!

II. Upcycling: Schubladenkommode

Vom Möbelstück aus Kindheitstagen zur trendigen Scandi-Kommode !

 ABSATZ ABSATZ Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst WohngoldstückWohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Die schöne Holzkommode hat schon einiges hinter sich! Besonders toll finde ich, dass sie Sabrina bereits seit Kindheitstagen begleitet. Vor über 10 Jahren hat sie das letzte Mal ein kleines Makeover bekommen und Sabrina hat selbst Hand angelegt und sie rotbraun gebeizt und mit neuen Griffen versehen.

Nun hat Sabrina sich ein Upcycling im angesagten Scandi-Look gewünscht und mit nur wenigen Handgriffen erstrahlt die Kommode nun im neuen Glanz.

Wie bekomme ich den Scandi-Look für meine Kommode?

Das ist ganz einfach!

Ihr benötigt:

  • Schleifpapier
  • Holzisoliergrund, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen erhältlich)
  • Weißlack, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen und anderen Farben erhältlich)
  • Pinsel und/oder Lackrolle (ich habe beides genutzt)
  • Lackierwanne
  • Schraubendreher oder Akkuschrauber
  • Ledergriffe, ich habe dieser hier° von IKEA genutzt
  • ggf. Kork für Schubladeneinlage (z.B. dieses hier)

Was ihr tun müsst? 

  • Kommode gründlich abschleifen

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Mit Holzisoliergrund grundieren (trocknen lassen) und anschließend mit Weißlack lackieren

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Die alten Griffe abschrauben und die neuen Ledergriffe anschrauben

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wer möchte, kann noch etwas Kork als Untergrund in die Schubladen legen:

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

 

Fertig ist die neue Kommode im Scandi-Look!

Übrigens.. falls ihr Sabrina nicht sowieso schon von ihrem tollen Instagram Account ‘Frollein Schmid’ kennt, werdet ihr spätestens jetzt hin und weg sein von ihrer tollen Kreativität im Lettering & Watercolor. Und so habe ich mich sehr gefreut, als Sabrina mir als kleines Mitbringsel ein tolles Bild gemalt hat. Ich freue mich schon sehr darauf, einen schönen Platz dafür zu suchen. Danke, liebe Sabrina: 

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

III. Upcycling: Holzregal

Vom Badezimmerregal zu individuellen Kinderhockern!

(Dieses Ikea-Hack steht in keinem Zusammenhang mit IKEA und ist aufgrund des Wunsches der Gewinnerin entstanden. Für eine Nachahmung wird keine Haftung übernommen.)

ABSATZ ABSATZ Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst WohngoldstückWohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Ihr kennt es sicher alle: MOLGER°, das typische IKEA Badezimmerregal! In Célina’s Fall war es sogar noch in Dunkelbraun, diese Farbe ist aber soweit ich weiß nicht mehr im Sortiment.

Für die neue Wohnung war das Regal leider nicht mehr passend und stand seitdem nutzlos in der Ecke. Célina hatte daraufhin eine schöne Idee und hat sich gewünscht, das Regal in zwei individuelle Kinderhocker zu verwandeln. Und wie das so ist mit den Wünschen.. manchmal gehen sie eben auch in Erfüllung!

Übrigens.. falls ihr gerade keine Hocker benötigt, eignen sie sich auch perfekt als kleine Beistelltische!

Wie mache ich aus einem Regal zwei Hocker?

Am besten mit der Säge, würde ich sagen..

Für das Upcycling benötigt ihr:

  • Maße, wie hoch die Hocker/Beistelltische nachher sein sollen
  • Zollstock oder Maßband
  • Bleistift
  • Handsäge oder Stichsäge
  • Schleifpapier
  • Lackierrolle und Pinsel 
  • Lackierwanne
  • Holzisoliergrund, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen erhältlich)
  • Buntlack, ich habe diesen hier° in Hellgrau genutzt (auch in kleineren Mengen und anderen Farben erhältlich; da das Regal vorher sehr dunkel war, habe ich trotzdem nochmal Isoliergrund aufgetragen)
  • Farbe als Akzent für die Füße (Ich habe diese Kreidefarbe° hier verwendet, da mir die Pastelltöne sehr gut gefallen haben und ich nichts Vergleichbares in diesen kleinen Mengen gefunden habe)
  • Bodengleiterpads für unter die Hockerbeine, ich habe diese hier° von IKEA verwendet
  • ggf. Malerband zum Abkleben der andersfarbigen Füße
  • ggf. Sitzkissen, wie z.B. diese hier° von IKEA

Was ihr tun müsst?

  • Regal gründlich abschleifen und bestmöglich vom alten Lack befreien
  • Ausmessen und mit Bleistift einzeichnen, wo gesägt werden muss
  • Regal auseinander sägen und Sägekanten mit Schleifpapier abrunden

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • ggf. Holzisoliergrund auftragen und trocknen lassen (in diesem Fall habe ich den Holzgrund zusätzlich zu dem 2 in 1 Buntlack aufgetragen, welcher die Grundierung ja eigentlich schon beinhaltet). Da ich den alten Lack aber nicht komplett runterschleifen konnte, wollte ich sichergehen, dass der helle Grauton auch gut deckt am Ende.
  • Buntlack auftragen und gut trocknen lassen

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Wenn gewünscht: Anschließend die Füße noch in einer anderen Farbe streichen

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Filzpads unter die Beine kleben, damit der Boden nicht verkratzt
  • ggf. Sitzkissen auflegen

Fertig sind die neuen Hocker oder Beistelltische!

 

Gewinnübergabe im schönen Rooftopcafé des IKEA Kaarst!

Am vergangenen Samstag hat dann auch die Übergabe der neu gestalteten Möbel an die Gewinnerinnen stattgefunden! Und zwar im wunderschönen Rooftopcafé im IKEA Kaarst. Storemanager Stephan Laufenberg hat sich extra Zeit genommen und den Gewinnerinnen ihre Gutscheine persönlich übergeben und noch ein paar warme Worte an sie gerichtet.

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Was ein schöner Nachmittag!

Hier noch ein paar Impressionen für euch: 

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

#OUTTAKE

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Und? Habt ihr auch Lust bekommen zu werkeln? Es ist wirklich nicht schwer und hat riesig Spaß gemacht! 

Bevor ihr also das nächste Mal ein Möbelstück auf den Sperrmüll stellt, überlegt doch einfach mal, ob ihr nicht noch etwas Schönes und Individuelles daraus machen könnt. Dafür müsst ihr wirklich kein Profi sein! 

 

 

Habt noch einen schönen Tag, 

Carina ♡

 

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an IKEA für die tolle Zusammenarbeit bei dieser Aktion! Vor allem an Chantal, Ute und Sina! Es hat riesig Spaß gemacht und es ist schön, dass alles so herzlich und unkompliziert geklappt hat. So sollte es sein und ich freue mich darauf, euch hoffentlich ganz bald wiederzusehen. 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße
, , ,

DIY | Ein neuer Look für eure Couch.. Mit wenig Aufwand viel Veränderung!

Hej, Ihr Lieben! Ein erstes ‘Hej’ im neuen Jahr! Ich hoffe, ihr seid gut angekommen und hattet ein schönes Jahresende. 

Ich habe die Zeit sehr genossen und mich ja seit Weihnachten ein bisschen aus dem Netz zurückgezogen. Zwar ist es mir bei Instagram schon etwas schwer gefallen, nicht jeden Tag hineinzuschauen, aber ich habe mir für meine Verhältnisse wirklich viele Auszeiten gegönnt und gut abgeschaltet. 

Das neue Jahr hat für mich ganz entspannt in Holland am Strand begonnen und dafür hätte ich mir tatsächlich keinen besseren Ort vorstellen können. Denn bei der jährlichen Überlegung, ob ich mir wieder irgendwelche guten Vorsätze für das neue Jahr setzen soll, habe ich mich dazu entschieden, es einfach mal nicht zu tun. Bzw. bin der Meinung, dass man unterschwellig sowieso immer gute Vorsätze in sich trägt und das nicht nur zum Jahreswechsel.

Und beim Blick auf die wilde See und den weitläufigen Strand, habe ich gedacht, dass es wirklich schade ist, wie viele Leute sich schon zum Jahresanfang so unter Druck setzen. Denn Jahreswechsel hin oder her.. man ist, wer man ist, sollte ändern, was einen stört und bei manchen Dingen eben auch mal loslassen können. Ein neues Jahr macht keinen neuen Menschen und ich finde es viel schöner, positiv zu denken und sich zu fragen, auf was man im neuen Jahr alles Lust hat, anstatt sich am Ende eines jeden Jahres immer wieder zu ärgern, was man nicht geschafft hat. Weil es aber vielleicht auch nicht immer realistische Ziele sind, die wir uns setzen, sollten wir auch mal wieder etwas ehrlicher zu uns selbst sein und uns eingestehen, dass wir in manche Schubladen einfach nicht reinpassen und dass es aber auch nicht schlimm ist. 

Mehr Leidenschaft statt Druck, mehr Humor statt Groll und mehr Motivation statt Verbissenheit. So (oder zumindest so ähnlich) möchte ich ins neue Jahr starten und wenn man nicht zu viel erwartet, so denke ich, kann man auch nicht zu sehr enttäuscht werden, wenn es trotzdem mal nicht so klappt, wie man es sich gewünscht hat. 

Und nachdem ich für 2017 so viele Pläne geschmiedet habe (was mit Sicherheit auch gut und wichtig war) möchte ich 2018 einfach mal auf mich zukommen lassen. Ich habe viel im Kopf, viel vor, möchte aber auch mehr Gelassenheit haben und einfach mal auf die Dinge und einen selbst vertrauen. 

Mal sehen, ob mir das gelingt und was das Leben dazu sagt.. 

Alles neu macht das Jahr – Ein einfaches DIY für eure Couch! 

Aber jetzt genug der schlauen Worte und ich zeige euch mal, was ich hier während meiner kleinen Auszeit so gewerkelt habe. Unsere Couch hat nämlich ein kleines Makeover bekommen und erstrahlt im neuen Look:

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

Vorher – Nachher

Ich weiß nicht, ob ihr unsere Couch so deutlich vor Augen habt und auf den ersten Blick überhaupt erkennt, was anders ist. Aber ich kann euch sagen: Schon lange waren mir diese glänzenden Silberfüße (siehe unten) ein Dorn im Auge! Manchmal denke ich, dass sie mir schon beim Kauf vor 2 Jahren nicht gefallen haben, da waren wir uns aber noch nicht sicher, welchen Holzboden wir im Haus bekommen und so waren die silbernen Füße die typische ‘Nummer sicher’.

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

Nun waren sie ja nicht furchtbar hässlich, aber irgendwann einfach nicht mehr mein Geschmack. 

Eine neue Couch ist natürlich viel zu teuer und eigentlich mag ich sie ja auch, weil sie super in die Ecke passt. Irgendwann kam mir dann der Geistesblitz, dass man die Veränderung, die ich im Kopf hatte, ja vielleicht auch ohne großen Aufwand selbst umsetzen könnte.

Und wenn mir solch ein Geistesblitz kommt, dann fackel ich ja meist nicht lange.. 

Also habe ich mir die alten Füße geschnappt und mich auf den Weg in den Holzfachhandel gemacht (für alle, die aus der Nähe von Düsseldorf kommen: Holzfachhandel in Neuss). 

Dort gab es -völlig unerwartet- eine kleine Auswahl an Couch- bzw. Tischfüßen mit integrierten Schrauben, die 1 zu 1 auf die Verschraubung unserer Couch passten. Ich dachte ehrlich gesagt, die passenden Füße gäbe es nur beim Hersteller der Couch und war somit gar nicht auf diese freudige Erkenntnis vorbereitet. Ist allerdings auch nicht, als hätte ich mich vorher jemals mit diesem Thema beschäftigt. Ich weiß also daher auch nicht, ob es hier eine Art Norm gibt und die meisten abschraubbaren Füße die gleiche Schraubendicke haben oder ob es einfach nur ein glücklicher Zufall war. 

Bei IKEA habe ich jedenfalls auch tolle Holzcouchfüße in Eiche° entdeckt, die ja vielleicht auch auf eure Couch passen könnten! Diese gibt es in 10cm und 20cm Länge – unsere Füße haben eine Länge von 12cm.

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

Man muss ja auch mal Glück haben..

Ich war ehrlich gesagt froh, dass es so gekommen ist, denn ich hatte schon etwas Sorge, ob wir das hinbekommen mit den Schrauben und hatte mir schon überlegt, jemanden um Hilfe zu bitten. 

Das einzige, was mit den Füßen jetzt noch gemacht werden musste, war, sie auf die richtige Länge zu sägen, da wir nur die sichtbaren Füße ausgetauscht haben. Das haben wir dann im Holzfachhandel machen lassen, damit es nicht nachher schief wird und die Couch wohlmöglich wackelt. Das Sägen hat in unserem Fall 1€ pro Fuß gekostet und auch die Füße selbst waren nicht teuer.

Wem das Fichtenholz übrigens zu hell sein sollte, der kann einfach noch etwas Möbelöl° mitnehmen und mit einem trockenen Baumwoll-Lappen auf das Holz auftragen. Dadurch wird das Holz dann etwas dunkler. Je öfter ihr das Öl auf das Holz auftragt, desto dunkler wird es. 

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

Neue Füße und Zierleisten selbst anbringen

Die neuen Füße waren natürlich schnell angeschaubt, aber neben den neuen Holzfüßen wünschte ich mir auch noch schöne Zierleisten für die Couch. Das hatte ich schon auf vielen Bildern gesehen und immer gedacht, wie schön es aussieht. Einfach wohnlich und gemütlich. Denn zu viel Grau und Silber wirkt doch manchmal etwas eintönig und kühl. 

Aus Fichtenholz sollten die Leisten allerdings nicht sein und so kam gleich schon die nächste Sorge auf, dass ich kein passendes Holz finden würde, das mit den Füßen harmoniert. Doch siehe da, irgendwo inmitten des riesigen Lagers fanden sich dann auch zwei hübsche Massivholzleisten aus Eiche, die vom Farbton her kaum abweichend von den Füßen waren.  

Die Zierleisten haben wir uns dann vom Holzfachhandel auf eine Breite von 3cm zuschneiden lassen und die Länge dann zu Hause mit der Handsäge während des Anbringens gekürzt. Hier waren wir uns wegen der Eckcouch nicht ganz sicher, wie lang die Leisten tatsächlich sein müssen. Die Tiefe unserer Leisten beträgt übrigens 1cm, damit auch die Schrauben für die Winkel darin halten. Dünner sollten die Leisten nicht sein. 

Und so einfach geht’s: 

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

Material 

Für das Projekt benötigt ihr folgendes Material: 

  • 4 Holzfüße (im besten Fall inkl. Schrauben)
  • Zierleisten 
  • Winkel aus dem Baumarkt 
  • Schrauben für Winkel 
  • Handsäge
  • Akkuschrauber 
  • ggf. Möbelöl

Unsere Gesamtausgaben für das Projekt haben sich inklusive Zuschnitte, Winkel + Schrauben auf ca. 65€ belaufen, wobei die zwei Massivholzleisten schon pro Leiste knapp 13€ gekostet haben und wir auch zur Sicherheit noch das Möbelöl mitgenommen haben, das wir in unserem Fall aber gar nicht gebraucht haben. 

In diesem Sinne: Ein wahres Schnäppchen, wenn man bedenkt, was eine neue Couch gekostet hätte!

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

Befestigung der Zierleisten

Zur Anbringung der Zierleisten haben wir im Baumarkt kleine Winkel gekauft. Achtung: Beim Kauf der Schrauben unbedingt darauf achten, dass die Schrauben nicht tiefer sind, als die Zierleisten, sonst kommen sie vorne natürlich wieder raus.  

Und so einfach geht ihr vor: 

I. Couch auf den Rücken legen (Eckcouch vorher trennen, wenn möglich) und zwischen den Füßen ausmessen, wie lang die Zierleiste sein muss 

Bei einer Eckcouch müsst ihr ein bisschen schauen, wie ihr die Ecke in dem L gerne haben wollt. Wir haben uns für einen rechten Winkel entschieden und eine der beiden Zierleisten einfach etwas länger gelassen und unter der Couch weiterlaufen lassen. Die andere Zierleiste läuft dann nach dem Verbinden der beiden Couchteile einfach dagegen, sodass ein rechter Winkel entsteht. Eine andere Möglichkeit wäre, die Leisten auf Gehrung zu schneiden, das war uns allerdings zu aufwendig, bzw. das Risiko zu hoch, dass sie nach dem erneuten Verbinden der beiden Couchteile nicht genau aufeinander passen. Auch möglich wäre es, mit einem dritten Leistenstück eine Schräge in die Ecke einzubauen und somit keinen rechten Winkel zu haben – aber das wäre natürlich noch aufwendiger.  

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

II. Die Zierleisten nun mit der Handsäge auf die entsprechende Länge sägen und mit den Winkeln an der Couch befestigen. Pro Zierleiste haben wir 3 Winkel für die Anbringung genutzt. Wie viele Winkel ihr benötigt, ist natürlich von der Länge eurer Couch abhängig. Auch wenn die Leisten in erster Linie nur dekorativ sind, sollten sie einem leichten Fußtritt natürlich standhalten. 

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

Viel Spaß beim Werkeln und Nachbauen und wie ich von euch schon auf Instagram erfahren habe, sind einige von bereits fleißig dabei. Verlinkt eure fertige Couch gerne mit dem Hashtag #meinwohngoldstück – ich freue mich sehr, eure fertigen Werke zu sehen! 

Habt einen guten Start ins neue Jahr!

Carina ♡

Wohngoldstück_DIY Couch Zierleisten Holzfüße

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

WohngoldstueckCreate yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Beitragsbild
, , , ,

Create yourself a merry little christmas | Weihachtliche Wanddeko mit Stickrahmen im Scandi Look!

Ho Ho Ho.. Da isser. Der Dezember. Und damit auch ganz offiziell die Weihnachtszeit

Wie ist euer Weihnachts-Status? Habt ihr schon fleißig dekoriert? Oder ist euch noch gar nicht danach? Oft fehlt einem ja leider auch im stressigen Alltag die Zeit. Das kennen wir wohl alle. Und Weihnachten kommt ja dann doch immer plötzlich. 

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Was mich und die Weihnachtsdeko angeht, ist es nicht immer so einfach! Denn gerade in den letzten Jahren bin ich eher ein kleiner Grinch geworden und setze auf: Weniger ist mehr! Ich finde es bei anderen zwar total schön und gemütlich, aber mir ist das alles zu viel. Zu viel Räumerei, zu viel auspacken, einpacken, hinstellen, wegstellen – ich bin da irgendwie ziemlich praktisch und genügsam geworden. 

Ein Adventskranz, ein Weihnachtsbaum, ein paar warme Lichter und Kerzen und vielleicht im Wohnzimmer noch die ein oder andere Dekoidee. Das war es eigentlich! 

Und ja, am liebsten ist es mir tatsächlich auch, wenn die Weihnachtsdeko nicht zu sehr nach Weihnachten aussieht. Jetzt denkt ihr sicher: Wie geht das denn?? Aber ja, ich bin nicht so der Fan von Sternen, roten Schleifen & Engeln. Obwohl das in einer feinen Holzhütte im tiefen Schnee ja immer alles ganz bezaubernd aussieht.. aber zu Hause bin ich da wirklich eher schlicht und möchte auch hier meinem persönlichen Geschmack treu bleiben.. ein bisschen skandinavisch, ein bisschen Hamburg, viel Natürlichkeit und ganz wichtig: Kein Schnick Schnack!

Blogger Adventskalender 2017: Create yourself a merry little christmas 

Wohngoldstück_create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko mit stickrahmen

Was dieses Jahr dabei rausgekommen ist, das zeige ich nun heute, in meinem Beitrag zum diesjährigen  ‘Create yourself a merry little christmas’ Adventskalender, bei dem ich mich sehr freue, dieses Jahr wieder dabei sein zu dürfen. 

Hier gibt es jeden Tag bis zum 24.12. eine tolle Weihnachtsidee von einem Blogger für euch. Die Übersicht, welche Blogger alle teilnehmen, findet ihr am Ende des Beitrags. Eröffnet hat den Kalender gestern die liebe Laura von Try Try Try, die den Kalender auch letztes Jahr ins Leben gerufen hat. Hier geht es zu ihrem Beitrag über gebrannte Mandeln und morgen könnt ihr euch schon jetzt auf eine schöne Idee von Rosy von Love Decorations freuen, die für euch einen tollen FIMO Kerzenständer gebastelt hat. 

Am Ende des Beitrags findet ihr auch noch ein paar weitere weihnachtliche Ideen von mir, von denen ihr euch vielleicht auch noch weiter inspirieren lassen könnt! 

Jetzt aber zur Deko:

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Skandinavisch, natürlich & ganz schlicht – so ist meine Weihnachtsdeko 2017! 

Ich stehe bei Weihnachtsdeko ja total auf Wandeko. Und deshalb finde ich es auch so super, dass dieses Jahr Kränze, Stickrahmen oder sonstige tolle ‘Hängeleien’ total angesagt sind.

Für die Weihnachtsdeko habe ich mich somit dieses Jahr für Stickrahmen in hellem Holz entschieden. Ich finde, sie haben gerade ein der Winterzeit ein tolles Flair, weil man sich irgendwie super gut vorstellen kann, dass Oma darauf gerade ein paar tolle Bilder stickt oder sonstige Basteleien damit gemacht werden können. Mir würde so viel dazu einfallen!

Und passend zu meinem Adventskranz (den ich euch an dieser Stelle natürlich auch nicht vorenthalten möchte) habe ich die Stickrahmen mit Tannengrün, Olivenzweigen, Eukalyptus, Ästen und diversen anderen Schnittblumen dekoriert, zu denen ich gleich nochmal etwas detaillierter komme.

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Was ihr zum Kränze basteln braucht? Gar nicht viel:

– 3 Stickrahmen (Ich habe diese hier verwendet in 2 unterschiedlichen Größen: Klein° und Groß°)

– Grünzeugs eurer Wahl: Ich habe mich für Tannengrün, Eukalyptus, Olivenzweige, Kapgrün und Skimmia entschieden

– Floristendraht°

– Schere

Wohngoldstueck_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Beitragsbild

Über die Pflanzen: 

Kapgrün ist im Allgemeinen ein Name für die verschiedenen Grünpflanzen aus Südafrika. Und ein Großteil davon wächst am südlichsten Punkt Afrikas, wo unter anderem auch das ‘Kap der guten Hoffnung’ liegt. Ich habe mir sagen lassen, dass sich die Art, die ich verwendet habe Brunia Laevis nennt. Fragt am besten einfach mal beim Floristen nach, denn gerade jetzt in der Winterzeit solltet ihr sie in vielen Blumenläden bekommen:

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Die Schnittblume mit den roten Früchten nennt sich Skimmia:

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Was die Haltbarkeit der einzelnen Pflanzen angeht, nehme ich es bei Kränzen ehrlich gesagt nicht so genau. Ich binde immer das, was mir gerade gefällt, träufle ab und an ein bisschen Wasser an die Stengel und schaue. Bisher hatte ich immer Glück und sie haben lange gehalten. Wenn etwas nicht mehr schön ist, tausche ich es einfach aus oder trenne es ab. Wenn ihr das auch so machen wollt, solltet ihr beim Umwickeln der Drähte nur darauf achten, dass ihr nicht einen Draht für alles nehmt, sondern gewisse Blumen nur einzeln umwickelt. 

Falls ihr vorab klären möchtet, was sich lange hält und gut geeignet ist für eure Kränze, dann fragt am besten beim Floristen eures Vertrauen nach. 

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Wie ihr den Kranz umwickelt?

Zugegeben, eine große Anleitung wäre an dieser Stelle wohl übertrieben. Denn alles was ihr tun müsst, ist euch die Äste, Zweige und Schnittblumen so zurechtzulegen, wie ihr sie gern hättet und dann befestigt ihr sie einfach nach und nach mit dem Draht am Stickrahmen. Ich mache das meist ganz intuitiv und plane vorher nicht groß, wie sie aussehen sollen. Ich schaue einfach im Blumenladen, was harmoniert und versuche dann zu Hause in Ruhe ein bisschen auszuprobieren. 

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Die Idee mit dem Geweih ist übrigens auch ganz spontan entstanden, da der Ast, den ich gerade in der Hand hatte, zufällig die passende Form hatte. Also tobt euch aus und probiert ein bisschen aus!

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Auch die Deko im Wandregal (welches übrigens von Søstrene Grene ist) habe ich ein wenig an die Weihnachtsdeko angepasst:

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen WohngoldstueckCreate yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen Beitragsbild

KerzenständerBall-Vase , Anker, Weihnachten-Ahoi Postkarte und die graue und beige Vase bekommt ihr im WOHNGOLDSTÜCK-Shop. Die Mini-Holzhand ist von Søstrene Grene.

Wohngoldstück_Create yourself a merry little christmas 2017 wanddeko stickrahmen

Wenn ihr übrigens noch Geschenkideen sucht, dann schaut auch gerne nochmal in meinen Beitrag von vor ein paar Tagen. Hier habe ich euch ein paar Lieblingsstücke aus meinem Shop zusammengestellt – unter anderem diese hier:

Wohngoldstück_Geschenkideen Kleinigkeit Wohngoldstück Online Shop

 

Was ich letztes Jahr im Adventskalender gezeigt habe? 

Hier könnt ihr euch nochmal ansehen, was meine Idee im letzten Jahr für den Blogger-Adventskalender war:

DIY – Weihnachtliches Wandbild im Scandi Look 

Wohngoldstück_DIY Weihnachtliches Wandbild im Scandi-Look

 

Weitere Weihnachtsideen? 

Ihr habt noch immer nicht genug und möchtet weitere Ideen sammeln? Hier zeige ich euch nochmal meine weihnachtlichen Beiträge aus dem letzten Jahr:

DIY – Weihnachtliche Anhänger zum Selbermachen

Wohngoldstück_DIY Weihnachtliche Anhänger

DIY – Weihnachtliche Geschenkverpackungen im Metallic-Look! 

Wohngoldstück_DIY Ideen Weihnachtsgeschenke verpacken metallic

DIY – Adventskranz mit Kork! Oder: Wenn es mal schnell gehen muss..

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

Blogger-Adventskalender 2017: Wer ist dabei? 

Hier findet ihr eine tolle Übersicht mit allen teilnehmenden Blogs. Um auf den jeweiligen Blog zu kommen, klickt ganz einfach auf das Foto der Person und schon werdet ihr weitergeleitet! 

Die hübsche Übersicht hat in diesem Jahr die liebe Judith von Frau Liebling gezaubert! Schaut mal auf ihrem kreativen Blog vorbei – spätestens am 9. Dezember, denn dann ist sie mit dem Kalendertürchen an der Reihe! 

 Wenn ihr auch auf Pinterest seid, dann könnt ihr euch auch auf unserem Pinterest-Board nochmal alle Ideen aus dem letzten Jahr anschauen. Auch dieses Jahr werden wir wieder fleißig pinnen. Folgt einfach dem Board, um nichts zu verpassen!

Und jetzt:

Habt eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit!

Carina ♡

 

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton
, ,

DIY | Upcycling! Schöne & einzigartige Wohnaccessoires aus Abfallprodukten!

Hej, Ihr Lieben! Letzte Woche habe ich auf dem Blog mal eine kleine Auszeit eingelegt, um ein paar organisatorische Dinge zu erledigen. Nun geht es aber weiter und ich freue mich schon riesig auf viele tolle Sachen, die bis Jahresende noch anstehen – seid gespannt! 

Die Kreativen unter euch können sich heute übrigens gleich doppelt freuen, denn es gibt mal wieder was zum Basteln.. Yeah!  

UPCYCLING

Leider ist es im Alltag ja immer noch so, dass wir viel zu viel wegwerfen. Auch ich nehme mich da nicht raus und habe mir vor allem in den letzten Wochen immer öfter Gedanken darüber gemacht, wie ich etwas umweltschonender leben könnte. Es gibt viele tolle Ideen, die auch im alltäglichen Leben einfach umzusetzen sind, wenn man nur sein Bewusstsein dafür schärft. Und genau daran möchte ich arbeiten. 

Da sich Abfall aber leider nicht immer vermeiden lässt, habe ich mir für 3 Fälle mal etwas überlegt, wie man gewisse Produkte noch weiterverwenden könnte, statt sie wegzuwerfen.. und ich hätte selbst wohl nicht gedacht, dass aus ‘Müll’ noch so schöne und einzigartige Wohnaccessoires werden können!

Und wie ihr vielleicht auf meinen Social Media Kanälen und in meinen letzten Blogbeiträgen gesehen habt, hat im Oktober in meiner Heimatstadt Kaarst ein neuer IKEA Store eröffnet. Und zwar der nachhaltigste der Welt. Im Rahmen der Eröffnung durfte ich auf dem Offen für Neues Markt, der von IKEA organisiert wurde, bereits zwei meiner Ideen, die ich euch heute vorstelle, mit euch basteln. Ein paar Eindrücke von dem schönen Markt habe ich euch ganz unten im Beitrag angehangen. 

Hier nun meine 3 Ideen und die jeweiligen Anleitungen dazu. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

UPCYCLING – Einzigartige Wohnaccessoires aus Abfallprodukten!

ABSATZ

I. Kissennhüllen mit Plastiktüten gestalten

Ja, wer hat sie nicht?! Diese eine Schublade in jedem Haushalt. In der seit vielen Jahren alte und oft ungenutzte Plastiktüten schlummern. Und auch wenn man sich aktuell sicher mehr bemüht, als früher, keine neuen Plastiktüten mehr anzuschleppen, so passiert es in Ausnahmefällen natürlich doch oder wir wissen einfach nicht, was man mit den alten Tüten anfangen soll.

Doch ich hätte da eine Idee! Kissen bedrucken zum Beispiel! Und das geht kinderleicht..

Bewaffnet euch mit folgenden Dingen und im Handumdrehen entstehen wunderbar individuelle Kissenhüllen:

  1. Kissenbezug aus 100% Baumwolle, zum Beispiel diesen hier° von IKEA
  2. Herkömmliche Plastiktüte aus dem Einzelhandel
  3. Bügeleisen
  4. Bügelbrett
  5. Backpapier
  6. Schere
  7. ggf. Pappe für Schablone und Bleistift zum VorzeichnenWOHNGOLDSTÜCK_DIY Upcycling Ideen

Und so geht’s:

  • gewünschtes Motiv aus der Plastiktüte ausschneiden, z.B. geometrische Formen, Sterne oder Wolken (ggf. Mithilfe einer Schablone) Hinweis: Das Motiv sollte nicht größer sein, als das Bügeleisen
  • Kissenbezug auf das Bügelbrett legen
  • Ausgeschnittenes Motiv aus der Plastiktüte auf die gewünschte Position auf das Kissen legen
  • Backpapier drüber legen
  • Bügeleisen auf Stufe 2 einstellen (Achtung: nicht heißer!)
  • Bügeleisen 10 Sekunden auf das Motiv drücken
  • Prüfen, ob sich das Backpapier schon abziehen lässt und das Motiv auf dem Kissen haftet
  • ggf. noch ein weiteres Mal drüber bügeln und aufdrücken, bis das Motiv am Kissen haftet
  • Fertig!
  • Kissen einige Minuten abkühlen lassen

Tipp: Sollten sich die Ecken des Motivs nach dem Abkühlen noch einmal lösen, einfach wieder Backpapier drüber legen und nochmal nachbügeln. Sollte euch das Motiv irgendwann nicht mehr gefallen, könnt ihr es ganz einfach und rückstandslos abziehen und wenn gewünscht ein neues aufbügeln.

Das Kissen bitte nur als Dekoration benutzen und nicht waschen.

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

II. Plastikflasche mit Nagellack marmorieren

Solltet ihr gerne Buttermilch trinken oder andere Getränke aus schönen Plastikflaschen, dann habe ich hier eine Idee für euch, wie ihr die hübschen Flaschen nach Gebrauch noch weiterverwenden und eine schöne Vase daraus zaubern könnt. Auch Nagellack-Reste oder -Fehlkäufe müssen nicht im Müll landen, sondern können noch einmal weiterverwendet werden. Wie? Das zeige ich euch hier..

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

Für meine Vase habe ich eine Buttermilch Flasche von Müller verwendet. Ihr könnt aber natürlich auch jede andere Plastikflasche aus dem Supermarkt verwenden, die ihr leergetrunken habt. Wichtig ist, dass die Flasche ein Etikett hat, dass sich rückstandslos ablösen lässt und am besten sollte die Flasche auch einen schönen Weiß-Ton haben, damit der Farbeffekt auch gut zur Geltung kommt. Dies aber nur ein kleiner Tipp für die Optik, wenn ihr beim Kauf schon darauf achten wollt. 

Ansonsten benötigt ihr folgendes:

  • Leere Buttermilch oder andere weiße Plastikflasche
  • Nagellack (ggf. Reste oder Fehlkauf), gerne auch mehrere Farben
  • Wasser (Wichtig: Zimmertemperatur, aus dem Wasserhahn – sollte nicht heißer und nicht kälter sein)
  • Schüssel, in die ihr eure Flasche bis zur gewünschten Tiefe hineintunken könnt (Achtung: Die Schüssel lässt sich nach dem Vorgang nicht mehr reinigen! Nehmt also zum Beispiel eine alte Bastelschüssel.)
  • Zahnstocher oder Holzstäbchen
  • Eine Unterlage, auf der ihr die fertige Flasche zum Trocknen abstellen könnt (z.B. Bastelunterlage)
  • ggf. Korkband° zur Verschönerung des Flaschenhalses

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

Bilder zu dieser Anleitung findet ihr auch hier in meinem damaligen Beitrag, wo ich schon einmal Blumentöpfe marmoriert habe. Das Prinzip ist genau das Gleiche.

Und so geht’s:

  • Buttermilchflasche von Etikett befreien und gut ausspülen
  • Wasser in Zimmertemperatur in die Schüssel gießen (Wasser sollte nicht zu kalt und nicht zu warm sein, sonst bleibt der Nagellack am Holzstäbchen kleben und es funktioniert nicht und ihr müsst es erneut versuchen)
  • 2-3 Nagellacktropfen in die Wasserschüssel träufeln (gerne auch mehrere verschiedene Farben gleichzeitig)
  • Jetzt solltet ihr schnell sein und mit dem Holzstäbchen den Nagellack ein bisschen verrühren, sodass eine Art Marmormuster entsteht (bleibt der Nagellack in diesem Schritt am Holzstäbchen haften, hat das Wasser leider nicht die richtige Temperatur und ihr müsst es nochmal neu auffüllen und den Vorgang wiederholen)
  • Nach dem Verrühren zügig die Buttermilchflasche bis zur gewünschten Tiefe in die Schüssel tunken und nach 2-3 Sekunden wieder rausziehen
  • Fertig!
  • Flasche zum Trocknen auf eine Unterlage stellen
  • ggf. zur Verschönerung Korkband° (oder anderes Band) um den Flaschenhals wickeln

Jetzt noch schnell ein paar schöne Blumen oder Äste hinein (Eukalyptus ist hier auch sehr schön) und schwupps, habt ihr eine hübsche und individuelle Vase!

 

II. Pappkarton mit Stoff beziehen

Ordnungsboxen kann man nie genug haben! Und warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.. denn alte Stoffreste können hier super auf einen Karton geklebt werden (den ihr zum Beispiel bei eurer letzten Online-Shop Bestellung erhalten habt). Daraus wird dann ganz einfach eine hübsche Ordnungsbox für zum Beispiel Bücher, Fotos oder Zeitschriften!

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton

Ihr braucht:

  1. Einen leeren Karton
  2. Stoff oder Stoffreste (ich habe diesen hier° von IKEA verwendet)
  3. Stoffschere
  4. Textilkleber (diesen hier° zum Beispiel)
  5. Stift, um auf dem Stoff zu zeichnen (ich habe es damals nach Augenmaß gemacht)
  6. Maßband
  7. ggf. Band (z.B. Kork oder Leder) plus Lochzange + Öse, um Karton mit Schlaufe zu verzieren

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

So geht’s:

  • Breitet den Stoff aus, mit der Rückseite nach unten
  • Stellt den Karton mittig auf den Stoff und messt aus, wieviel Stoff ihr an den jeweiligen Seiten benötigt, um den Karton zu verkleiden (siehe dazu auch Zeichnung unten)
  • Wieviel Stoff ihr nach innen in den Karton kleben möchtet, bleibt ganz euch überlassen. Ich habe bei meinem Karton nur ca. 3-4 cm nach innen geklebt.
  • Markiert euch die Stellen auf dem Stoff und schneidet den Stoff zurecht
  • Lasst an 2 Seitenteilen des Stoffes jeweils rechts und links etwas mehr Stoff übrig (ca. 1-2 cm, siehe Zeichnung), damit ihr ihn nachher um die Kartonkanten kleben könnt
  • Tragt den Textilkleber nun am Rand des Stoffes auf (ihr braucht ihn nicht auf die ganze Stofffläche zu kleben) und klappt den Stoff am Karton hoch. Beginnt mit den Seiten, an denen ihr etwas mehr Stoff für die Kanten übrig gelassen habt und klebt den Stoff über die 4 Kanten. 
  • Drückt den Stoff am Karton für einige Sekunden fest, damit der Kleber haftet 
  • Fertig!
  • Ihr wollt den Karton noch mit einer schönen Schlaufe verschönern? Dann bringt zum Beispiel Korkband oder Lederband mit einer Lochzange und Öse an!

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton

Gefallen euch die Ideen?

Und hier wie versprochen noch ein paar Bilder vom IKEA Offen für Neues Markt in Kaarst: 

Wohngoldstück_IKEA Kaarst More Sustainable Store

Viel Spaß beim Basteln!

Carina ♡

ABSATZ

Ihr wollt in Zukunft keinen Beitrag und keine Neuigkeiten mehr verpassen? Dann meldet euch hier zum WOHNGOLDSTÜCK- Newsletter an!

 

 

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

DIY
,

Ikea-Hack | Eine neue Rückwand für das Malm Bett! Mit ganz viel Natürlichkeit..

So oft schon wurde ich danach gefragt. Und als nun auch Ikea ein Bild von meinem Bett bei Instagram geteilt hat, habe ich erneut viele Fragen von euch erhalten. Da das Geheimnis jedoch überhaupt keins ist und ihr es auch noch kinderleicht selbst machen könnt, lüfte ich doch einfach mal ganz schnell das Rätsel und beantworte eure Fragen, wie die schöne Rückwand an dem Malm Bett° angebracht ist. 

Wohngoldstück_Ikea Hack Malm Bett Rückwand

Ikea-Hack: Malm Bett

Angefangen hat alles mit den schönen IKEA Nachttischen aus massivem Kieferholz. Leider kann ich euch nicht mehr sagen, wie das Modell heißt, denn wie ich gerade im Online-Shop gesehen habe, gibt es die Tische nicht mehr. Jedoch habe ich gesehen, dass es aktuell ein vergleichbares Modell gibt, das mir mindestens genauso gut gefällt. Schaut mal hier°.

Wohngoldstück_Ikea Hack Malm Bett Rückwand

Eine neue Rückwand

Jedenfalls bin ich damals mit einer Platte des schönen Nachttisches losgelaufen in den Holzfachhandel. Dort habe ich mir (mit einer Stärke von 2 cm) eine Holzplatte im gleichen Farbton ausgesucht und auf ein Maß von 70 cm Höhe x 2,05 cm Breite zuschneiden lassen (unser Bett hat die Größe 1,80 m x 2,00 m). Somit steht die schöne Platte an jeder Ecke etwas über und kann ganz einfach mit den passenden Winkeln an der eigentlichen Rückwand angeschraubt werden – fertig! 

Oben habe ich 3 Winkel angebracht und an den Seiten jeweils 2. 

Die schönen Hektar Lampen° lassen sich übrigens problemlos an das Brett klemmen und haben für mich den ganzen Look perfekt gemacht!

Wohngoldstück_Ikea Hack Malm Bett Rückwand Wohngoldstück_Ikea Hack Malm Bett Rückwand

Achtung

Noch ein kleiner Hinweis: Die Kanten des Brettes sind nach dem Schneiden etwas splittrig. Gegebenenfalls solltet ihr sie nochmal mit einem Hobel bearbeiten. Wir haben das einfach mal nicht gemacht und sind vorsichtig, aber zur Sicherheit ist es natürlich besser.. denn wer will schon einen fiesen Splitter im Finger haben.

Wohngoldstück_Ikea Hack Malm Bett Rückwand

War doch ganz leicht, oder?

Ansonsten gibt es auch nicht viel dazu sagen, außer, dass ich das Bett seitdem wirklich liebe und es tatsächlich auch mein liebstes Stück im Haus ist. Ich freue mich jeden Tag darüber, wenn ich ins Bett gehe und vor allem, dass es so kinderleicht war.

Es sind halt wie immer die kleinen Dinge.. 

Wohngoldstück_Ikea Hack Malm Bett Rückwand

Habt noch einen schönen Sonntag!

Und puuuuh.. am liebsten würde ich diesen ja komplett im Bett verbringen! Geht’s euch auch so?

Wohngoldstück_Ikea Hack Malm Bett Rückwand

Eure Carina ♡

 

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken