Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück
, , ,

Aus Alt mach Neu | 3 Upcycling-Ideen zum IKEA Gewinnspiel mit Wohngoldstück im More Sustainable Store Kaarst!

‘Hej’ würde man bei IKEA jetzt sagen – und das sage ich jetzt einfach auch mal! 

Denn es gibt wieder eine tolle Aktion, die ich in Kooperation mit IKEA umsetzen durfte und von der ich euch nun auch auf dem Blog erzählen möchte! 

Bevor ich loslege, möchte ich noch kurz ein paar Dinge erwähnen, da das ja heutzutage immer so eine Sache ist mit diesem Internet: 

  • Dieser Beitrag ist nicht von IKEA gesponsored und somit nicht Teil der Kooperation.
  • Lediglich das mit dem Gewinnspiel zusammenhängende Möbel-Upcycling ist in Kooperation mit IKEA und meinem Blog entstanden.
  • Die Upcycling-Ideen sind Wünsche der Gewinner und meine eigenen Ideen. IKEA steht in keinerlei Zusammenhang mit den Ideen und ist somit auch nicht Verantwortlich für eventuelle Ikea-Hacks, die aus dem Projekt entstanden sind. Für eine Nachahmung wird also keine Haftung übernommen. 

So, nun aber genug der Formalitäten und auf zum kreativen Teil:

Upcycling-Gewinnspiel mit IKEA & Wohngoldstück

Einige haben es wahrscheinlich schon auf meinem Instagram Account verfolgt: Ich habe ein bisschen gewerkelt!

Nachdem ich letztes Jahr schon bei der Eröffnung des neuen IKEA Stores in meiner Heimatstadt Kaarst dabei sein durfte (übrigens der nachhaltigste IKEA der Welt und somit auch ein ganz besonderer) und passend zur Eröffnung auf dem Nachhaltigkeitsmarkt eine erste Upcycling-Aktion für IKEA umsetzen durfte, freue ich mich umso mehr, dass ich nun eine weitere Aktion zu diesem Thema umsetzen durfte.

Diesmal war es ein Gewinnspiel, bei dem die Gewinner einen IKEA-Wertgutschein und ein Upcycling eines alten Möbelstücks mit mir gewinnen konnten.

Die 3 lieben Gewinnerinnen Wiebke, Sabrina und Célina haben also ihre alten Möbelstücke nach Kaarst gekarrt und ich habe ihnen ein neues Gesicht verpasst.

Welche Möbelstücke es waren und wie sie vorher/nachher ausgesehen haben, das zeige ich euch jetzt hier auf dem Blog! 

VORHER/NACHHER

Hier seht ihr die Möbelstücke, wie sie vorher ausgesehen haben:

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wie sie sich verändert haben? Seid gespannt.. 

I. Upcycling: Vintage Lounge Chair

Vom Vintage Stuhl zum Urban Jungle Chair!

                                Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst WohngoldstückWohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Habt ihr schon mal das Polster eines Sessels gestrichen? Nein?! Gut.. ich bis zu dieser Aktion nämlich auch noch nicht!

Und bei dem schönen Sessel von Wiebke ist es mir ehrlich gesagt auch ein bisschen schwer gefallen, da ich den Sessel wunderschön fand, wie er war! Nach kleinen Schönheitsreparaturen hätte ich ihn mir sofort für ein kleines Nickerchen zwischendurch in mein Zuhause gestellt:

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Doch am Ende ist er nun fast zu einem kleinen Highlight des Upcyclings geworden und ich habe mich an die tolle Idee von Art & Almonds herangetraut und einfach mal den Pinsel geschwungen!

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wie streiche ich ein Sesselpolster? 

Da viele schon nachgefragt haben: Es ist keine reine Textilfarbe, mit der ich das Polster angepinselt habe, es ist eine Mischung aus hoch pigmentierter Acrylfarbe aus dem Künstlerbedarf und einem Textilmedium, welches die Acrylfarbe weicher macht, damit man auch nachher noch gut auf dem Stuhl sitzen kann. Acrylfarben aus dem Bastelladen sind hierfür leider nicht geeignet.

Der Zeitfaktor ist 1-2 Tage, bis alles gut durchgetrocknet ist.

Wie es Caroletta auf ihrem Blog schon gesagt hat, muss man wissen, dass wenn man Polsterstoff mit Acrylfarbe anmalt, sich die Oberfläche ein wenig verhärtet und nicht mehr ganz so weich ist, wie vorher. Aber man kann trotzdem noch super darauf sitzen und die Farbe zieht auch bombenfest in den Stoff ein.

Für das Upcycling benötigt ihr Folgendes (Mengenangaben anhand des Stuhls, den ich bearbeitet habe):

Für das Polster:

  • 500ml Acrylfarbe, ich habe diese hier° genutzt
  • 500ml Textilmedium, ich habe dieses hier genutzt
  • Flachen Pinsel, wie z.B. diesen hier°
  • Sprühflasche° mit Wasser z.B. von IKEA 
  • Mischdose (oder andere geeignete Schüssel, um die Farben darin zu mischen)
  • Mischholz zum Verrühren der Farben

Für Holzlehne und -beine:

  • Schleifpapier
  • Holzisoliergrund, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen erhältlich)
  • Weißlack, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen und anderen Farben erhältlich)
  • Pinsel und/oder Lackrolle (ich habe beides genutzt)

Generell:

  • Malerband zum Abkleben von Polster/Gestell
  • Schutzfolie zum Unterlegen/Abkleben von Polster/Gestell
  • Handschuhe
  • Alte Kleidung/Schutzkleidung

Und so geht’s:

  • Lehne und Füße gründlich abschleifen und vom altem Lack befreien

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Acrylfarbe und Textilmedium 1/1 mischen (500ml Acrylfarbe mit 500ml Textilmedium mischen) und gut verrühren, bis keine Streifen mehr in der Farbe zu sehen sind

  • Farbe mit dem Pinsel auf das Polster auftragen, dabei immer wieder mit der Sprühflasche Wasser zusprühen (so zieht die Farbe leichter ein), Polster gut trocknen lassen (am besten über Nacht)

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Lehne und Füße grundieren (trocknen lassen) und anschließend in gewünschter Farbe lackieren (Polster abkleben, wenn nicht abnehmbar)

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Und fertig ist der neue Urban Jungle Sessel, der nun bei Wiebke’s Tochter einen schönen Platz in ihrem neuen Jugendzimmer gefunden hat!

II. Upcycling: Schubladenkommode

Vom Möbelstück aus Kindheitstagen zur trendigen Scandi-Kommode !

 ABSATZ ABSATZ Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst WohngoldstückWohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Die schöne Holzkommode hat schon einiges hinter sich! Besonders toll finde ich, dass sie Sabrina bereits seit Kindheitstagen begleitet. Vor über 10 Jahren hat sie das letzte Mal ein kleines Makeover bekommen und Sabrina hat selbst Hand angelegt und sie rotbraun gebeizt und mit neuen Griffen versehen.

Nun hat Sabrina sich ein Upcycling im angesagten Scandi-Look gewünscht und mit nur wenigen Handgriffen erstrahlt die Kommode nun im neuen Glanz.

Wie bekomme ich den Scandi-Look für meine Kommode?

Das ist ganz einfach!

Ihr benötigt:

  • Schleifpapier
  • Holzisoliergrund, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen erhältlich)
  • Weißlack, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen und anderen Farben erhältlich)
  • Pinsel und/oder Lackrolle (ich habe beides genutzt)
  • Lackierwanne
  • Schraubendreher oder Akkuschrauber
  • Ledergriffe, ich habe dieser hier° von IKEA genutzt
  • ggf. Kork für Schubladeneinlage (z.B. dieses hier)

Was ihr tun müsst? 

  • Kommode gründlich abschleifen

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Mit Holzisoliergrund grundieren (trocknen lassen) und anschließend mit Weißlack lackieren

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Die alten Griffe abschrauben und die neuen Ledergriffe anschrauben

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wer möchte, kann noch etwas Kork als Untergrund in die Schubladen legen:

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

 

Fertig ist die neue Kommode im Scandi-Look!

Übrigens.. falls ihr Sabrina nicht sowieso schon von ihrem tollen Instagram Account ‘Frollein Schmid’ kennt, werdet ihr spätestens jetzt hin und weg sein von ihrer tollen Kreativität im Lettering & Watercolor. Und so habe ich mich sehr gefreut, als Sabrina mir als kleines Mitbringsel ein tolles Bild gemalt hat. Ich freue mich schon sehr darauf, einen schönen Platz dafür zu suchen. Danke, liebe Sabrina: 

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

III. Upcycling: Holzregal

Vom Badezimmerregal zu individuellen Kinderhockern!

(Dieses Ikea-Hack steht in keinem Zusammenhang mit IKEA und ist aufgrund des Wunsches der Gewinnerin entstanden. Für eine Nachahmung wird keine Haftung übernommen.)

ABSATZ ABSATZ Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst WohngoldstückWohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Ihr kennt es sicher alle: MOLGER°, das typische IKEA Badezimmerregal! In Célina’s Fall war es sogar noch in Dunkelbraun, diese Farbe ist aber soweit ich weiß nicht mehr im Sortiment.

Für die neue Wohnung war das Regal leider nicht mehr passend und stand seitdem nutzlos in der Ecke. Célina hatte daraufhin eine schöne Idee und hat sich gewünscht, das Regal in zwei individuelle Kinderhocker zu verwandeln. Und wie das so ist mit den Wünschen.. manchmal gehen sie eben auch in Erfüllung!

Übrigens.. falls ihr gerade keine Hocker benötigt, eignen sie sich auch perfekt als kleine Beistelltische!

Wie mache ich aus einem Regal zwei Hocker?

Am besten mit der Säge, würde ich sagen..

Für das Upcycling benötigt ihr:

  • Maße, wie hoch die Hocker/Beistelltische nachher sein sollen
  • Zollstock oder Maßband
  • Bleistift
  • Handsäge oder Stichsäge
  • Schleifpapier
  • Lackierrolle und Pinsel 
  • Lackierwanne
  • Holzisoliergrund, ich habe diesen hier° genutzt (auch in kleineren Mengen erhältlich)
  • Buntlack, ich habe diesen hier° in Hellgrau genutzt (auch in kleineren Mengen und anderen Farben erhältlich; da das Regal vorher sehr dunkel war, habe ich trotzdem nochmal Isoliergrund aufgetragen)
  • Farbe als Akzent für die Füße (Ich habe diese Kreidefarbe° hier verwendet, da mir die Pastelltöne sehr gut gefallen haben und ich nichts Vergleichbares in diesen kleinen Mengen gefunden habe)
  • Bodengleiterpads für unter die Hockerbeine, ich habe diese hier° von IKEA verwendet
  • ggf. Malerband zum Abkleben der andersfarbigen Füße
  • ggf. Sitzkissen, wie z.B. diese hier° von IKEA

Was ihr tun müsst?

  • Regal gründlich abschleifen und bestmöglich vom alten Lack befreien
  • Ausmessen und mit Bleistift einzeichnen, wo gesägt werden muss
  • Regal auseinander sägen und Sägekanten mit Schleifpapier abrunden

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • ggf. Holzisoliergrund auftragen und trocknen lassen (in diesem Fall habe ich den Holzgrund zusätzlich zu dem 2 in 1 Buntlack aufgetragen, welcher die Grundierung ja eigentlich schon beinhaltet). Da ich den alten Lack aber nicht komplett runterschleifen konnte, wollte ich sichergehen, dass der helle Grauton auch gut deckt am Ende.
  • Buntlack auftragen und gut trocknen lassen

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Wenn gewünscht: Anschließend die Füße noch in einer anderen Farbe streichen

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

  • Filzpads unter die Beine kleben, damit der Boden nicht verkratzt
  • ggf. Sitzkissen auflegen

Fertig sind die neuen Hocker oder Beistelltische!

 

Gewinnübergabe im schönen Rooftopcafé des IKEA Kaarst!

Am vergangenen Samstag hat dann auch die Übergabe der neu gestalteten Möbel an die Gewinnerinnen stattgefunden! Und zwar im wunderschönen Rooftopcafé im IKEA Kaarst. Storemanager Stephan Laufenberg hat sich extra Zeit genommen und den Gewinnerinnen ihre Gutscheine persönlich übergeben und noch ein paar warme Worte an sie gerichtet.

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Was ein schöner Nachmittag!

Hier noch ein paar Impressionen für euch: 

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

#OUTTAKE

Wohngoldstück_Upcycling Ikea Kaarst Wohngoldstück

Und? Habt ihr auch Lust bekommen zu werkeln? Es ist wirklich nicht schwer und hat riesig Spaß gemacht! 

Bevor ihr also das nächste Mal ein Möbelstück auf den Sperrmüll stellt, überlegt doch einfach mal, ob ihr nicht noch etwas Schönes und Individuelles daraus machen könnt. Dafür müsst ihr wirklich kein Profi sein! 

 

 

Habt noch einen schönen Tag, 

Carina ♡

 

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an IKEA für die tolle Zusammenarbeit bei dieser Aktion! Vor allem an Chantal, Ute und Sina! Es hat riesig Spaß gemacht und es ist schön, dass alles so herzlich und unkompliziert geklappt hat. So sollte es sein und ich freue mich darauf, euch hoffentlich ganz bald wiederzusehen. 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton
, ,

DIY | Upcycling! Schöne & einzigartige Wohnaccessoires aus Abfallprodukten!

Hej, Ihr Lieben! Letzte Woche habe ich auf dem Blog mal eine kleine Auszeit eingelegt, um ein paar organisatorische Dinge zu erledigen. Nun geht es aber weiter und ich freue mich schon riesig auf viele tolle Sachen, die bis Jahresende noch anstehen – seid gespannt! 

Die Kreativen unter euch können sich heute übrigens gleich doppelt freuen, denn es gibt mal wieder was zum Basteln.. Yeah!  

UPCYCLING

Leider ist es im Alltag ja immer noch so, dass wir viel zu viel wegwerfen. Auch ich nehme mich da nicht raus und habe mir vor allem in den letzten Wochen immer öfter Gedanken darüber gemacht, wie ich etwas umweltschonender leben könnte. Es gibt viele tolle Ideen, die auch im alltäglichen Leben einfach umzusetzen sind, wenn man nur sein Bewusstsein dafür schärft. Und genau daran möchte ich arbeiten. 

Da sich Abfall aber leider nicht immer vermeiden lässt, habe ich mir für 3 Fälle mal etwas überlegt, wie man gewisse Produkte noch weiterverwenden könnte, statt sie wegzuwerfen.. und ich hätte selbst wohl nicht gedacht, dass aus ‘Müll’ noch so schöne und einzigartige Wohnaccessoires werden können!

Und wie ihr vielleicht auf meinen Social Media Kanälen und in meinen letzten Blogbeiträgen gesehen habt, hat im Oktober in meiner Heimatstadt Kaarst ein neuer IKEA Store eröffnet. Und zwar der nachhaltigste der Welt. Im Rahmen der Eröffnung durfte ich auf dem Offen für Neues Markt, der von IKEA organisiert wurde, bereits zwei meiner Ideen, die ich euch heute vorstelle, mit euch basteln. Ein paar Eindrücke von dem schönen Markt habe ich euch ganz unten im Beitrag angehangen. 

Hier nun meine 3 Ideen und die jeweiligen Anleitungen dazu. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

UPCYCLING – Einzigartige Wohnaccessoires aus Abfallprodukten!

ABSATZ

I. Kissennhüllen mit Plastiktüten gestalten

Ja, wer hat sie nicht?! Diese eine Schublade in jedem Haushalt. In der seit vielen Jahren alte und oft ungenutzte Plastiktüten schlummern. Und auch wenn man sich aktuell sicher mehr bemüht, als früher, keine neuen Plastiktüten mehr anzuschleppen, so passiert es in Ausnahmefällen natürlich doch oder wir wissen einfach nicht, was man mit den alten Tüten anfangen soll.

Doch ich hätte da eine Idee! Kissen bedrucken zum Beispiel! Und das geht kinderleicht..

Bewaffnet euch mit folgenden Dingen und im Handumdrehen entstehen wunderbar individuelle Kissenhüllen:

  1. Kissenbezug aus 100% Baumwolle, zum Beispiel diesen hier° von IKEA
  2. Herkömmliche Plastiktüte aus dem Einzelhandel
  3. Bügeleisen
  4. Bügelbrett
  5. Backpapier
  6. Schere
  7. ggf. Pappe für Schablone und Bleistift zum VorzeichnenWOHNGOLDSTÜCK_DIY Upcycling Ideen

Und so geht’s:

  • gewünschtes Motiv aus der Plastiktüte ausschneiden, z.B. geometrische Formen, Sterne oder Wolken (ggf. Mithilfe einer Schablone) Hinweis: Das Motiv sollte nicht größer sein, als das Bügeleisen
  • Kissenbezug auf das Bügelbrett legen
  • Ausgeschnittenes Motiv aus der Plastiktüte auf die gewünschte Position auf das Kissen legen
  • Backpapier drüber legen
  • Bügeleisen auf Stufe 2 einstellen (Achtung: nicht heißer!)
  • Bügeleisen 10 Sekunden auf das Motiv drücken
  • Prüfen, ob sich das Backpapier schon abziehen lässt und das Motiv auf dem Kissen haftet
  • ggf. noch ein weiteres Mal drüber bügeln und aufdrücken, bis das Motiv am Kissen haftet
  • Fertig!
  • Kissen einige Minuten abkühlen lassen

Tipp: Sollten sich die Ecken des Motivs nach dem Abkühlen noch einmal lösen, einfach wieder Backpapier drüber legen und nochmal nachbügeln. Sollte euch das Motiv irgendwann nicht mehr gefallen, könnt ihr es ganz einfach und rückstandslos abziehen und wenn gewünscht ein neues aufbügeln.

Das Kissen bitte nur als Dekoration benutzen und nicht waschen.

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

II. Plastikflasche mit Nagellack marmorieren

Solltet ihr gerne Buttermilch trinken oder andere Getränke aus schönen Plastikflaschen, dann habe ich hier eine Idee für euch, wie ihr die hübschen Flaschen nach Gebrauch noch weiterverwenden und eine schöne Vase daraus zaubern könnt. Auch Nagellack-Reste oder -Fehlkäufe müssen nicht im Müll landen, sondern können noch einmal weiterverwendet werden. Wie? Das zeige ich euch hier..

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

Für meine Vase habe ich eine Buttermilch Flasche von Müller verwendet. Ihr könnt aber natürlich auch jede andere Plastikflasche aus dem Supermarkt verwenden, die ihr leergetrunken habt. Wichtig ist, dass die Flasche ein Etikett hat, dass sich rückstandslos ablösen lässt und am besten sollte die Flasche auch einen schönen Weiß-Ton haben, damit der Farbeffekt auch gut zur Geltung kommt. Dies aber nur ein kleiner Tipp für die Optik, wenn ihr beim Kauf schon darauf achten wollt. 

Ansonsten benötigt ihr folgendes:

  • Leere Buttermilch oder andere weiße Plastikflasche
  • Nagellack (ggf. Reste oder Fehlkauf), gerne auch mehrere Farben
  • Wasser (Wichtig: Zimmertemperatur, aus dem Wasserhahn – sollte nicht heißer und nicht kälter sein)
  • Schüssel, in die ihr eure Flasche bis zur gewünschten Tiefe hineintunken könnt (Achtung: Die Schüssel lässt sich nach dem Vorgang nicht mehr reinigen! Nehmt also zum Beispiel eine alte Bastelschüssel.)
  • Zahnstocher oder Holzstäbchen
  • Eine Unterlage, auf der ihr die fertige Flasche zum Trocknen abstellen könnt (z.B. Bastelunterlage)
  • ggf. Korkband° zur Verschönerung des Flaschenhalses

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

Bilder zu dieser Anleitung findet ihr auch hier in meinem damaligen Beitrag, wo ich schon einmal Blumentöpfe marmoriert habe. Das Prinzip ist genau das Gleiche.

Und so geht’s:

  • Buttermilchflasche von Etikett befreien und gut ausspülen
  • Wasser in Zimmertemperatur in die Schüssel gießen (Wasser sollte nicht zu kalt und nicht zu warm sein, sonst bleibt der Nagellack am Holzstäbchen kleben und es funktioniert nicht und ihr müsst es erneut versuchen)
  • 2-3 Nagellacktropfen in die Wasserschüssel träufeln (gerne auch mehrere verschiedene Farben gleichzeitig)
  • Jetzt solltet ihr schnell sein und mit dem Holzstäbchen den Nagellack ein bisschen verrühren, sodass eine Art Marmormuster entsteht (bleibt der Nagellack in diesem Schritt am Holzstäbchen haften, hat das Wasser leider nicht die richtige Temperatur und ihr müsst es nochmal neu auffüllen und den Vorgang wiederholen)
  • Nach dem Verrühren zügig die Buttermilchflasche bis zur gewünschten Tiefe in die Schüssel tunken und nach 2-3 Sekunden wieder rausziehen
  • Fertig!
  • Flasche zum Trocknen auf eine Unterlage stellen
  • ggf. zur Verschönerung Korkband° (oder anderes Band) um den Flaschenhals wickeln

Jetzt noch schnell ein paar schöne Blumen oder Äste hinein (Eukalyptus ist hier auch sehr schön) und schwupps, habt ihr eine hübsche und individuelle Vase!

 

II. Pappkarton mit Stoff beziehen

Ordnungsboxen kann man nie genug haben! Und warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.. denn alte Stoffreste können hier super auf einen Karton geklebt werden (den ihr zum Beispiel bei eurer letzten Online-Shop Bestellung erhalten habt). Daraus wird dann ganz einfach eine hübsche Ordnungsbox für zum Beispiel Bücher, Fotos oder Zeitschriften!

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton

Ihr braucht:

  1. Einen leeren Karton
  2. Stoff oder Stoffreste (ich habe diesen hier° von IKEA verwendet)
  3. Stoffschere
  4. Textilkleber (diesen hier° zum Beispiel)
  5. Stift, um auf dem Stoff zu zeichnen (ich habe es damals nach Augenmaß gemacht)
  6. Maßband
  7. ggf. Band (z.B. Kork oder Leder) plus Lochzange + Öse, um Karton mit Schlaufe zu verzieren

Wohngoldstück_DIY Upcycling Ideen

So geht’s:

  • Breitet den Stoff aus, mit der Rückseite nach unten
  • Stellt den Karton mittig auf den Stoff und messt aus, wieviel Stoff ihr an den jeweiligen Seiten benötigt, um den Karton zu verkleiden (siehe dazu auch Zeichnung unten)
  • Wieviel Stoff ihr nach innen in den Karton kleben möchtet, bleibt ganz euch überlassen. Ich habe bei meinem Karton nur ca. 3-4 cm nach innen geklebt.
  • Markiert euch die Stellen auf dem Stoff und schneidet den Stoff zurecht
  • Lasst an 2 Seitenteilen des Stoffes jeweils rechts und links etwas mehr Stoff übrig (ca. 1-2 cm, siehe Zeichnung), damit ihr ihn nachher um die Kartonkanten kleben könnt
  • Tragt den Textilkleber nun am Rand des Stoffes auf (ihr braucht ihn nicht auf die ganze Stofffläche zu kleben) und klappt den Stoff am Karton hoch. Beginnt mit den Seiten, an denen ihr etwas mehr Stoff für die Kanten übrig gelassen habt und klebt den Stoff über die 4 Kanten. 
  • Drückt den Stoff am Karton für einige Sekunden fest, damit der Kleber haftet 
  • Fertig!
  • Ihr wollt den Karton noch mit einer schönen Schlaufe verschönern? Dann bringt zum Beispiel Korkband oder Lederband mit einer Lochzange und Öse an!

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton

Wohngoldstück_DIY Upcycling Vase Kissen Karton

Gefallen euch die Ideen?

Und hier wie versprochen noch ein paar Bilder vom IKEA Offen für Neues Markt in Kaarst: 

Wohngoldstück_IKEA Kaarst More Sustainable Store

Viel Spaß beim Basteln!

Carina ♡

ABSATZ

Ihr wollt in Zukunft keinen Beitrag und keine Neuigkeiten mehr verpassen? Dann meldet euch hier zum WOHNGOLDSTÜCK- Newsletter an!

 

 

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

, , ,

[Upcycling] ↠ Porzellansticker! So einfach erstrahlt euer Porzellan in neuem Glanz!

Hat nicht jeder ein paar alte Tassen, Vasen oder Teller im Schrank, die irgendwie nach nichts mehr aussehen und eigentlich nur Platz wegnehmen? Falls kein Polterabend in Sicht ist, auf dem ihr das liebe Porzellan als Glücksbringer für das Brautpaar in tausend Scherben werfen könnt, habe ich hier noch eine kleine Idee für euch, wie ihr aus dem langweiligen Porzellan wieder einen tollen Hingucker machen könnt!

Denn für schönes Porzellan muss man nicht unbedingt viel Geld ausgeben. Man kann es auch ganz einfach selbst gestalten. Und zwar mit Porzellanstickern! Zum Beispiel von ‘Nuuk’ aus Berlin. Ob mit Tieren, geometrischen Formen oder etwas ausgefalleneren Mustern, die Sticker bringen in jeder Hinsicht frischen Wind. Und das Beste: Sie sind kinderlicht anzubringen und nach kurzem Backen in eurem Backofen auch schon fertig. Laut Hersteller sind sie sogar für die Spülmaschine geeignet. Ich spüle meine Tassen zwar meistens mit der Hand, einfach um auf Nummer sicher zu gehen, aber ich denke, wenn sie nicht täglich in die Spülmaschine müssen, halten sie es gut aus. Falls ihr Teller bekleben wollt, achtet am Besten nur darauf, sie nicht unbedingt auf der Schneidefläche zu bekleben, sondern besser am Rand entlang. So habt ihr länger was davon. Bei Tellern ist es übrigens auch eine schöne Idee, sie als Dekoration ins Regal zu stellen oder an die Wand zu hängen. Die tollen Sticker erhaltet ihr hier im DaWanda Shop°!

Da ich ein schwarz-weiß Fan bin, habe ich mich für die Panda-Sticker entschieden und zwei meiner Tassen ein neues Aussehen verpasst. Nun müssen sie sich endlich nicht mehr im Schrank verstecken:

Wohngoldstück_Upcycling Porzellansticker Panda Tassen Wohngoldstück_Upcycling Porzellansticker Panda TassenWohngoldstück_Upcycling Porzellansticker Panda Tassen  Wohngoldstück_Upcycling Porzellansticker Panda Tassen Wohngoldstück_Upcycling Porzellansticker Panda Tassen

Viel Spaß beim Gestalten!

Macht’s gut,
Carina ♡

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt. 

Wohngoldstück Upcycling Flaschen Gläser
,

[Upcycling] ↠ Praktische Aufsätze für Flaschen & Gläser!

Viel zu schön, um sie nach dem Austrinken einfach in den Glascontainer oder Pfandautomaten zu stecken! Habt ihr das auch schon mal gedacht, als ihr eine leere Flasche von True FruitsLemonaid oder Charitea in der Hand hattet? So ging es mir auch vor Kurzem. Da traf es sich ausnahmsweise gut, dass zum gleichen Zeitpunkt unser Seifenspender im Bad den Geist aufgegeben hat.

Denn für die schönen Flaschen bieten die Hersteller tolle Upcycling-Aufsätze an, mit denen man sie ganz einfach zu nützlichen Alltagshelfern umrüsten kann! So werden aus den schönen Flaschen im Handumdrehen praktische Bad- und Küchenhelfer!

Und weil mir die Upcycling-Idee so gut gefallen hat, habe ich für meine zwei Lieblingsgläser gleich ein paar Aufsätze mitbestellt – schaut her, was draus geworden ist!

ABSATZ

I. Upcycling Seifenspender: Kupfer & Vintage 

Ganz verliebt bin ich in den neuen kupferfarbenen Seifenspender von Lieblingsglas. Mit seinem Vintage Look ist er ein ganz toller Hingucker und für jemanden wie mich, der es nicht ganz so mit Farben hat, ein perfekter Farbtupfer:

 

Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender KupferWohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender Kupfer
Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender Kupfer
Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender Kupfer

II. Upcycling Seifenspender: Edelstahl & Silber

Wenn Kupfer nicht in euer Bad passt oder ihr es lieber neutral und zeitlos mögt, dann ist der silberfarbene Aufsatz aus Edelstahl genau richtig für euch:

Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender SilberWohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender SilberWohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender SilberWohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Bad Küche Seifenspender Silber

Für alle, die es lieber bunt mögen, sind die Gläser auch in schönen Farben erhältlich. Alternativ könnt ihr das Ganze mit farbiger Flüssigseife aufpeppen.

Habt ihr Flüssigseife eigentlich schon mal selbst gemacht? Nein?! Ich habe es auch zum ersten Mal ausprobiert und war begeistert, wie leicht es ist! Anbei die DIY Anleitung:

Ihr benötigt:

  • 125g Seife am Stück
  • 1 Liter Wasser (ergibt ca. 2 Liter Seife, so habt ihr auch etwas zum Nachfüllen)
  • eine Küchenreibe
  • 2 EL Glycerin (bekommt ihr in der Apotheke)
  • optional: etwas Honig (für den Duft)
  • optional: etwas Olivenöl (für die Konsistenz)

Und so einfach geht’s:

  1. Seife raspeln 
  2. Wasser im Kochtopf erhitzen
  3. Seifenraspeln in heißes (nicht kochendes) Wasser geben und immer wieder umrühren
  4. Glycerin (und ggf. weitere Zusätze wie Honig oder Olivenöl) hinzufügen und rühren
  5. Wenn keine Klumpen mehr zu sehen sind, Topf auf die Seite stellen und abkühlen lassen
  6. Die Seife wird nach dem Abkühlen wesentlich fester. Einfach etwas Wasser hinzufügen und mit einem Löffel auflockern (alternativ mit einem Pürierstab, je nachdem, wie flüssig ihr die Seife gerne haben möchtet)

Rezept über Lieblingsglas

Wohngoldstück Upcycling Seifenspender DIY Anleitung FlüssigseifeWohngoldstück Upcycling Seifenspender DIY Anleitung Flüssigseife
Wohngoldstück Upcycling Seifenspender DIY Anleitung Flüssigseife Glycerin
Wohngoldstück Upcycling Seifenspender DIY Anleitung Flüssigseife
Wohngoldstück Upcycling Seifenspender DIY Flüssigseife

ABSATZ

III: Upcycling Zuckerstreuer 

Da mich unser Zuckerstreuer auch schon längere Zeit ärgert, kam die Upcycling-Idee gerade recht, um auch hier endlich Abhilfe zu schaffen! Und da ich noch zwei leere Flaschen übrig hatte, für die es bisher noch keine Verwendung gab, habe ich mich hier für die hübschen Lemonaid und Charitea Flaschen entschieden. Denn diese sind nicht nur hübsch, sondern mit jedem Kauf unterstützt ihr auch einen gemeinnützigen Verein aus St. Pauli, der sich für fairen Handel und soziale Gerechtigkeit einsetzt. Ein tolles Projekt und ein Grund mehr, die schönen Flaschen zu meinen neuen Zuckerstreuern zu machen:

Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche ZuckerstreuerWohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche Zuckerstreuer
Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche ZuckerstreuerWohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche Zuckerstreuer
Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche Zuckerstreuer

IV. Upcycling Öl- und Essigspender

Da bei uns gerne italienisch gekocht wird, darf auch hier die passende Tisch-Deko nicht fehlen. Schon länger bin ich auf der Suche nach neuen Öl- und Essigspendern. Keine Designerstücke, sondern schlicht und einfach sollen sie sein.

So habe ich mich auch hier mal umgeschaut und bin ebenfalls fündig geworden! Denn die schönen Flaschen von True Fruits, die bei uns bisher als Pfeffer und Salz Nachfüller dienten, lassen sich mit passenden Aufsätzen blitzschnell in tolle Öl- und Essigspender verwandeln. Da kann der nächste italienische Abend doch kommen. Was meint ihr?!

Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche Ölspender EssigspenderWohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche Ölspender Essigspender
Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche Ölspender Essigspender
Wohngoldstück Upcycling Flaschen & Gläser Küche Ölspender Essigspender

Euch gefällt die Upcycling-Idee? Dann habe ich hier noch was für euch!

Gewinnt vom 12.06. bis 26.06.2016 2 Ball Mason Gläser von Lieblingsglas inklusive 1 Deckel, 1 Edelstahl Seifenspenderpumpe und 25 Papier-Strohhälmen in schwarz/weiß. Alles was ihr tun müsst, ist euch für den Newsletter anmelden! Aus allen registrierten E-Mail Adressen wird der Gewinner per Zufallsprinzip ermittelt und innerhalb von 3 Tagen nach Ende des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Sollte sich der Gewinner innerhalb von 5 Tagen nach Benachrichtigung nicht melden, wird neu gelost. Teilnahmeberechtigt sind alle natürlichen, volljährigen Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Eine Mehrfachteilnahme ist nicht zulässig. Eine gültige E-Mail Adresse ist Voraussetzung. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. 

Wohngoldstück Upcycling Glas

Toi, Toi, Toi & macht’s gut, 
Carina ♡