Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

Advent, Advent, ein.. oh, äh, Lichtlein brennt? Ist es etwa schon soweit? Tatsächlich ist in wenigen Tagen schon der 1. Advent und nachdem ich ein bisschen in Panik geraten bin, weil ich irgendwie noch gar nicht so weit bin, musste eine schnelle DIY-Idee für den Adventskranz her.

Inspiriert vom schönen Blog Craftifair, die mit dieser tollen Kork-Idee ganz wunderbar ihre Vasen geschmückt hat, hat sie mich tatsächlich gerettet und auf die Idee gebracht, mit den Korkplatten, die ich noch übrig hatte, ganz einfach und schnell meine Adventskerzen zu dekorieren.

Nun kann die Adventszeit gerne kommen und nachdem ich gestern einen kleinen Abstecher auf den schönen Weihnachtsmarkt in Hamburg gemacht habe, komme ich sogar langsam ein bisschen in Weihnachtsstimmung und freue mich auf die kommenden Wochen mit ganz viel Glühwein, Kakao, Spekulatius und den schönen Lichtern überall.

Wie sieht es bei euch aus? Kommt bei euch auch schon Weihnachtsstimmung auf? Oder seid ihr noch zaghaft und könnt euch noch nicht so wirklich damit anfreunden?

Hier nun die Kerzen für euch und eine schnelle Anleitung zum Nachbasteln!

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

Adventskranz mit Kork

Da ich es ja gerne schlicht mag und auch bei der Weichnatsdeko immer eher zurückhaltend bin, ist die Idee tatsächlich perfekt für mich. Und dass sie sich so kinderleicht und schnell umsetzen lässt, hatte ich wirklich nicht gedacht.

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit KorkWohngoldstück_DIY Adventskranz mit KorkWohngoldstück_DIY Adventskranz mit KorkWohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork  Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

DIY Anleitung: Adventskranz mit Kork

Für die Kork-Idee benötigt ihr folgendes:

  • 4 Kerzen eurer Wahl (meine sind 11cm hoch und haben einen Umfang von 20,5cm)
  • Eine Kork-Platte aus dem Bastelladen
  • Eine Lochzange
  • 8 kleine Ösen
  • Eine Ösenzange

[Lochzange, Ösen und Ösenzange erhaltet ihr bei Bedarf auch hier als Set°]

  • Eine Schere
  • Ein Lineal
  • Einen Bleistift
  • Zwei (Wäsche-)klammern
  • Stempel
  • Stempelkissen

[Die Stempelbox findet ihr zum Beispiel hier°]

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

I. Um die optimale Länge eurer Kork-Streifen zu erstellen, solltet ihr zuerst den Umfang eurer Kerze ausmessen. Meine Kerze hat einen Umfang von 20,5cm und meine Korkplatte ist 30cm lang. Die Länge der Korkplatte hat somit optimal gepasst und ich musste sie nach dem Umwickeln nicht einmal kürzen:

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

II. Um die optimale Breite der Streifen zu bestimmen, habe ich aus Papier eine Schablone geschnitten und sie um die Kerze gewickelt, bis mir die Breite gefallen hat. In meinem Fall ist der Streifen 4,5cm breit geworden. Anschließend zeichnet ihr den Streifen mit dem Bleistift auf die Korkplatte:

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork  

III. Dann schneidet ihr 4 gleich große Streifen: 

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

IV. Nun wickelt ihr den Kork-Streifen um die Kerze und fixiert ihn mit zwei Wäscheklammern. Dann malt ihr zwei Kreuze auf, wo die Ösen hin sollen. Drückt dafür den Kork-Streifen ein bisschen zusammen, damit er nachher auch eng um die Kerze liegt und hält (Aber Achtung: Nicht zu fest drücken, da sonst der Kork einreißen könnte!). Anschließend stecht ihr die Löcher mit der Lochzange aus und presst die Ösen mit der Ösenzange in die Löcher (auch hier nicht zu fest drücken, damit der Kork nicht bricht). Die Größe eurer Löcher ist von den ausgesuchten Ösen abhängig. 

Wohngoldstück_DIY Adventskranz mit Kork

Zum Schluss könnt ihr euch noch aussuchen, wie ihr die Zahlen einbringen wollt. Ich habe dafür römische Ziffern auf den Kork gestempelt, natürlich könnt ihr auch genauso gut die numerischen Zahlen nehmen oder ‘eins, zwei, drei, vier’ ausschreiben. Da sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. 

Habe ich zu viel versprochen? Ihr werdet sehen, wie schnell es geht..

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und schonmal einen schönen 1. Advent!

Habt es schön!
Carina ♡

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

Wohngoldstück_Wandregal Nische Herbstdekoration

Wandnischen. Oft ein schwieriges Thema. Denn entweder liebt man sie, oder man hasst sie. Je nachdem, wie sie vorzufinden sind. Entweder sind sie genau richtig, um eine tolle Idee umzusetzen und den Platz optimal zu nutzen oder sie sind völlig unpraktisch und an einer ziemlich ungünstigen Stelle. Dann wird oft ein Schrank davor geschoben, ein Bild drüber gehangen oder mit einem Vorhang kaschiert. Aber zum Glück gibt es auch Wandnischen die perfekt und dankbar sind. Um Stauraum zu schaffen in schmalen Fluren, einen Raum zu verschönern oder die sogar völlig freiwillig gemauert wurden.. und genau so eine besitze ich!

Dabei war ich nie wirklich ein Fan davon. Doch als sich bei unserem Haus die Möglichkeit bat, an einer ziemlich praktischen Stelle ein Wandregal in die Wand zu mauern, kam ich ins Grübeln, ob wir es nicht einfach ausprobieren sollten. Und siehe da, heute bin ich mehr als froh, dass wir es gemacht haben und liebe unser Wandregal! Denn hier ist viel, viel Platz für schöne Dinge und das Beste: es nimmt überhaupt keinen Platz weg!

Und bevor nun bald die Weihnachtsdeko einzieht, habe ich dem Regal nochmal schnell einen neuen Look verpasst. Mit ein bisschen Herbst, ein bisschen Gold und ein bisschen Grün. Schaut mal her, was draus geworden ist:

Wohngoldstück_Wandregal Nische Herbstdekoration

Die Bretter haben wir übrigens im Baumarkt zuschneiden lassen, wo wir auch die schwarzen Halter gefunden haben.

Wohngoldstück_Wandregal Nische HerbstdekorationWohngoldstück_Wandregal Nische HerbstdekorationWohngoldstück_Wandregal Nische HerbstdekorationWohngoldstück_Wandregal Nische HerbstdekorationWohngoldstück_Wandregal Nische HerbstdekorationWohngoldstück_Wandregal Nische HerbstdekorationWohngoldstück_Wandregal Nische Herbstdekoration

Falls euch einige Dinge aus dem Regal gefallen, verrate ich euch hier noch schnell, wo ihr sie finden könnt:

Wohngoldstück_Wandregal Nische Herbstdekoration

Wie steht ihr zum Thema Nische? Kennt ihr das Problem? Oder seid froh, eine zu haben und habt etwas Schönes daraus gezaubert?

Machst gut und habt noch einen schönen Mittwoch!
Carina ♡

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten

Ach ja, der Herbst! Ich bin total im Herbstmodus und habe große Lust, es zu Hause überall gemütlich zu machen. Als erstes sind mir da meine alten Weinkisten in den Sinn gekommen, aus denen sich doch super schnell ein herbstliches Regal zaubern lässt! 

Am Herbst liebe ich ja vor allem die reduzierten Farbtöne. Das macht es gleich gemütlich. Mit Kerzen und schönen Heimtextilien lässt sich ebenfalls eine tolle Atmosphäre zaubern. Wichtig finde ich auch, sich vorher eine kleine Akzentfarbe zu überlegen. Sie darf nicht zu penetrant auftreten, aber sollte sich in der Raumdeko wiederholen. So wirkt es ruhiger und einheitlicher.

Meine Akzente sind dieses Jahr auf jeden Fall Messing und Gold. Hier gibt es aktuell sehr viele schöne Accessoires, die ganz wunderbar zur Herbstdeko passen und von denen ich euch demnächst auch noch ein bisschen mehr zeigen möchte. Mit Sprühfarbe bewaffnet lassen sich übrigens auch Accessories, die ihr noch zu Hause habt, prima umfärben, sodass es gar nicht immer nötig ist, alles neu zu kaufen. Aber dazu später mehr!

Jetzt erstmal zum Regal:

Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten

Kerzen für Gemütlichkeit

Kennt ihr die Duftkerzen von Upwined Candles? Sie sind aus alten Weinflaschen und 100% natürlichem Sodawachs. Jede Kerze ist ein Unikat und wird liebevoll in Hamburg hergestellt. Meine Kerze habe ich bei Sandra im 3-ZimmerKücheBad Online-Shop gekauft und hier könnt ihr zwischen vielen tollen Düften wählen. ‘Into the wild’ zum Beispiel ist ein herbstlicher Duft und riecht nach Nadelwald. Falls ihr die Kerze anzünden möchtet, solltet ihr das Tablett allerdings lieber aus dem Regal nehmen oder die Kerze einfach obendrauf stellen – sicher ist sicher! 

Die goldene Vase habe ich bei Depot entdeckt und meinen geometrischen Anhänger, der vorher eigentlich Kupfer war, habe ich einfach passend dazu angesprüht. Unten im Beitrag steht ihr, welche Sprühfarbe ich dafür genutzt habe!

Und da ich ja bekanntlich kein Fan von kräftigen Farben bin, gibt es bei mir den Kürbis natürlich nur in Weiß, den ich in Kombination mit Eukalyptus auch ganz toll finde:

Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten WeinkistenWohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten

Sektflaschen mit Kerzenwachs verzieren

Die alten Sektflaschen habe ich schon eine ganze Weile im Schrank. Die große Flasche habe ich damals einfach mit Kerzenwachs beträufelt, was ich mir bei einem Urlaub an der Nordsee in einem Strand-Restaurant abgeguckt habe. Das sah einfach so gemütlich aus. Die Flaschen eignen sich auch super für einen gedeckten Tisch. Dazu einfach eine lange Kerze unten ein wenig abschrägen und in die Flaschenöffnung stecken – fertig ist der Kerzenständer! Mit mehreren Flaschen in unterschiedlichen Formen und Größen sieht es noch gemütlicher aus.

Die schönen Becher sind übrigens von House Doctor und für mich auch gleichzeitig eine Erinnerung an einen tollen Shopping-Bummel bei ‘Die Pampi’ in Hamburg mit der lieben Paulsvera:

Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten

Korb als Schale nutzen

Im unteren Teil des Regals habe ich den schönen Seegras-Korb° (den ich normal für Pflanzen nutze) einfach halb eingeklappt. So wird aus dem Korb im Handumdrehen eine Schale und man kann Heimtextilien oder andere schöne Dinge wunderbar darin verstauen und dekorieren!

Die Zement-Vase ist ebenfalls von House Doctor und ihr findet sie zum Beispiel hier im schön&ehrlich-Shop:

Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten

Leere Flaschen als Deko nutzen

Ein schöner Effekt! Eukalyptus oder herbstliche Zweige einfach in eine Glasflasche schieben. Garantiert ein Blickfang:

Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten

DIY – Sprühfarbe: Accessories in neuem Glanz

Da die Kupferzeit nun wirklich vorbei ist, habe ich mir überlegt meinen Anhänger, den ich nach wie vor sehr liebe, einfach passend zu meiner Vase umzusprühen. Dazu habe ich das Edding Permanet Spray in reichgold° benutzt. Es ging kinderleicht und sieht am Ende wirklich aus, als hätte der Diamant nie eine andere Farbe gehabt. Toll finde ich auch, dass das Spray seidenmatt ist, so wirkt es moderner und passt prima zur Vase:

Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten Wohngoldstück_Herbstdeko Herbstliches Regal aus alten Weinkisten

Wäre so ein herbstliches Regal auch was für euch? Vielleicht habt ihr ja eine triste Ecke, die noch ein bisschen Gemütlichkeit vertragen könnte. Habt viel Spaß beim Dekorieren!

Macht’s gut,
Carina ♡

 

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.

Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Bilderrahmen und mit Holzklammer

Seit gestern ist es offiziell: Es ist Herbstanfang! Seid ihr traurig, dass der Sommer zu Ende ist? Oder freut ihr euch auf ein paar kuschelige Tage? Ich persönlich mag den Herbst ja. Natürlich nicht, wenn er grau und verregnet ist, aber auch solche Tage gehören dazu und manchmal ist es ja auch gar nicht so schlimm, wenn es draußen etwas ungemütlicher ist. Denn dann kann man es sich drinnen so richtig gemütlich machen und braucht kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn man den Tag einfach mal auf der Couch verbringt.

Heute bin ich in Berlin, wo morgen die MiniBLOGST stattfindet. Und wenn ich hier so aus dem Fenster schaue, dann kann der Herbst von mir aus genauso bleiben! Denn hier ist es alles andere als ungemütlich: Es scheint die Sonne und es ist fast nochmal ein kleiner Spät-Spätsommer. Also wenn es bei euch auch so schön ist, dann nutzt auf jeden Fall das Wochenende, um nochmal ein bisschen Sonne zu tanken!

Was ich am Herbst ja auch so liebe sind die schönen Farben. Ich glaube zu keiner Jahreszeit gehe ich so gerne spazieren wie im Herbst. Und damit es auch drinnen langsam gemütlich wird, habe ich bei meinem letzten Waldspaziergang einfach mal ein paar Blätter gesammelt. Während ich sie ein paar Tage in einem alten Buch gepresst habe, habe ich mir überlegt, was ich schönes damit anstellen möchte und euch nun zwei Ideen mitgebracht:

Herbstblätter im Bilderrahmen

Kennt ihr die schönen Bilderrahmen von Moebe? Ich bin schon sehr, sehr lange verliebt in sie, wollte aber warten, bis ich eine gute Idee habe, was ich damit anstellen könnte. Und da kamen mir der Herbst und die schönen Blätter natürlich gerade recht! Ich mag es sehr, dass die Rahmen durch die beiden Plexiglasscheiben so filigran wirken. In verschiedenen Größen und sowohl zum Hinstellen als auch zum Aufhängen, ergeben sie eine tolle und wandelbare Dekoration:

Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Bilderrahmen und mit HolzklammerWohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Bilderrahmen und mit Holzklammer

Die Blätter dafür einfach ein paar Tage lang in einem dicken Buch pressen oder das Buch mit einem schweren Gegenstand beschweren. Am Besten wählt ihr Blätter in verschiedenen Farben und Formen und schaut dann hinterher, welche Kombi euch am Besten gefällt:

Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit KlammerWohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit Klammer

Kinderleicht lässt sich bei den Rahmen das Gummiband rausziehen, an dem ihr die Bilder auch aufhängen könnt. Bei der Wanddekoration habe ich noch ein paar übrig gebliebene Blätter mit Sprühfarbe° eingefärbt. Ich habe dafür einen warmen Bronze Ton gewählt und sie mit Masking Tape° an die Wand geklebt. Um den gleichen Farbton zu erhalten, habe ich auch das Masking Tape eingesprüht:

Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Bilderrahmen und mit Holzklammerdiy-herbstdekoration-mit-blaettern-und-moebe-bilderrahmen-und-klammer-21 Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Bilderrahmen und mit HolzklammerWohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit Klammer

Durch das Spray erhalten die Blätter und das Tape einen tollen Glanz:

Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit KlammerWohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit Klammer

Blätter als Stempel

Eine weitere Möglichkeit die Blätter zu dekorieren, ist sie als Stempel zu nutzen. Die Blätter einfach mit der gewünschten Sprühfarbe einsprühen und auf das Papier eurer Wahl drücken. Am Besten sprüht ihr die Blattseite ein, auf der die Struktur stärker zu fühlen ist. So ist die Struktur auch auf dem Papier besser sichtbar und ihr müsst nicht so viel Druck ausüben beim Übertragen. Sprüht das Blatt auch nicht zu sehr ein, sodass die Farbe bereits am Blatt runterläuft, da es sonst auf dem Papier schmiert und keine Blattstruktur mehr zu erkennen ist. Wenn ihr das Blatt auf das Papier drückt, solltet ihr am Besten ein DINA4 Papier zur Hilfe nehmen und das Blatt damit auf das Papier drücken. So geht es beim drüber streichen nicht kaputt und ihr habt einen sauberen Druck.

Anschließend habe ich mein Kunstwerk an die schöne Holzklammer von Moebe geheftet und die Wand ebenfalls mit ein paar Blättern verziert:

Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit Klammer  Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit Klammer

So einfach bringt ihr die schönen Blätter auf Papier:

Wohngoldstück_DIY Herbstdekoration Blätter in Moebe Rahmen und mit Klammer

Gefallen euch die Ideen? Dann schnell raus mit euch und Blätter sammeln..

Die Bilderrahmen und Holzklammer bekommt ihr übrigens im schön & ehrlich Shop. 

Habt ein tolles Wochenende und macht es euch gemütlich,
Carina ♡

 

 

Die mit ° markierten Links gehören zu meinen Partnershops. Beim Kauf erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt völlig gleich für euch, nur dass ihr meinen Blog damit ein wenig unterstützt.